de fr it

AndréGavillet

25.9.1924 Lausanne,14.7.2014 Lausanne, von Peney-le-Jorat und Vucherens. Sohn des Paul, Büroangestellten, und der Elise geb. Weidmann. 1) 1948 Madeleine Masson, Tochter des Samuel Paul Marius, 2) 1976 Françoise Mentha, Professorin an der Pädagog. Hochschule von Lausanne, Tochter des Alexandre René. 1942-46 Stud. der Geisteswissenschaften in Lausanne, 1957 Doktorat (Dissertation über Louis Aragon). 1949-57 Lehrer am Kollegium von Moudon, 1957-62 am Kollegium und 1962-70 am Gymnasium Le Belvédère in Lausanne. 1954-57 sozialdemokrat. Gemeinderat (Legislative) in Moudon und 1958-70 in Lausanne. 1970-81 Staatsrat (Finanzdep.). G. war wesentlich an der Entwicklung der Sozialpolitik und der Einführung eines sozialeren Steuersystems im Kt. Waadt beteiligt. 1981-86 Prof. ad personam für franz. Literatur an der Univ. Lausanne. 1970-81 Verwaltungsratsmitglied des Crédit foncier vaudois (ab 1975 Präs.) sowie Verwaltungsratsmitglied der Société des transports lausannois (1970-81 Präs.). 1963 Mitbegründer, verantwortl. Redaktor und dann regelmässiger Mitarbeiter der Wochenzeitung "Domaine public". 1981-95 Präs. von Pro Aventico.

Quellen und Literatur

  • Professeurs Lausanne, 479
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.9.1924 ✝︎ 14.7.2014