de fr it

AlbertBrochon

2.9.1899 Thierrens, 17.3.1990 Moudon, ref., von Naz. Sohn des Louis, Landwirts, und der Emma geb. Meystre. Marthe David, Tochter eines Landwirts. Sekundarschule in Thierrens, Landwirtschaftsschule in Champ de l'Air (Lausanne). 1921 mitbeteiligt an der Gründung der Waadtländer Bauernpartei (Parti des artisans et indépendants, PAI). Gemeindepräs. von Thierrens. 1925-49 Waadtländer Grossrat. 1943-47 und 1955-67 Nationalrat. Mitglied der Parlamentar. Versammlung des Europarats. Präs. des Waadtländer PAI, Vizepräs. der schweiz. BGB. 1958 Kandidat für den Waadtländer Staatsrat. Im zweiten Wahlgang verbündete sich die Bauernpartei erstmals mit den Freisinnigen, was jedoch eine Niederlage B.s nicht verhinderte. Die 1962 wiederholte Allianz brachte einen Kandidaten der Bauernpartei in die Kantonsregierung und war der Auftakt zum Bündnis mit den Liberalen (Entente vaudoise).

Quellen und Literatur

  • J. Meynaud, Etudes politiques vaudoises, 1963
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.9.1899 ✝︎ 17.3.1990

Zitiervorschlag

Meylan, Maurice: "Brochon, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.07.2014, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004925/2014-07-15/, konsultiert am 18.09.2021.