de fr it

Felix LeonzKeyser

12.10.1712 Stans, 4.4.1777 Stans, katholisch, von Stans. Sohn des Josef Leonz, Landschreibers, und der Maria Franziska Lussi. Enkel des Niklaus (->). 1) 1734 Maria Barbara geborene Keyser, Tochter des Sebastian Remigi (->), 2) Katharina von Matt, Tochter des Heinrich Anton, Zunftmeisters. 1731-1745 Nidwaldner Landschreiber, 1745-1749 Landesstatthalter, 1752 und 1758-1759 obrigkeitlicher Salzherr, 1752 Bauherr der Sust in Stansstad, 1764 Landeshauptmann, 1749, 1754, 1758, 1762, 1764 und 1773 Landammann. Felix Leonz Keyser drängte um die Mitte des 18. Jahrhunderts machtvoll in die höchsten Landesämter und erwarb sich das Landammannamt entgegen der üblichen Rangfolge 1749 im Kampf gegen seinen Onkel Niklaus Daniel (->). Keyser liess den Landsitz Rosenbergli erbauen, der 1798 zerstört wurde.

Quellen und Literatur

  • StANW, Protokolle der Gem. und Räte
  • Chronik der Vorfahren der Fam. des Otto Kayser, Ms., 1989, (KBNW)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 12.10.1712 ✝︎ 4.4.1777

Zitiervorschlag

Peter Steiner: "Keyser, Felix Leonz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.08.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004927/2007-08-10/, konsultiert am 30.05.2024.