de fr it

PierreTeuscher

21.4.1921 Eysins, 2.10.1991 Lausanne, reformiert, von Därstetten, Erlenbach im Simmental und Ecublens (VD). Sohn des Albert, Landwirts, und der Eugénie geborene Bersier. 1) 1945 Elisabeth-Jeanne Barraud, Tochter des Auguste, Landwirts, 2) 1949 Berthe Léonie Siegwart, Tochter des Leo Eugen. Mehrere Praktika im Ausland. Landwirt. 1967-1983 Gemeindepräsident von Ecublens und Waadtländer Nationalrat für die BGB (ab 1971 SVP). Bis 1975 Generalsekretär der Waadtländer BGB bzw. SVP, Mitglied des leitenden Ausschusses der SVP Schweiz. Pierre Teuscher schlug als Erster das Projekt einer Bahnverbindung zwischen dem Lausanner Stadtzentrum und dem Universitätscampus vor, der teilweise auf dem früheren Familiengut der Teuscher in Dorigny liegt.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.4.1921 ✝︎ 2.10.1991

Zitiervorschlag

Fabienne Abetel-Béguelin: "Teuscher, Pierre", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.08.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004960/2011-08-15/, konsultiert am 28.02.2024.