de fr it

GuyGenoud

9.12.1930 Bourg-Saint-Pierre, 19.4.1987 Orsières, kath., von Bourg-Saint-Pierre, Ehrenbüger von Orsières. Sohn des Jules-Ernest, Lehrers und Gemeindepräs. von Bourg-Saint-Pierre, und der Sara-Elise geb. G. Marie-Thérèse Maillard, Tochter des Cyrille, Gemeindeschreibers von Orsières. 1947 Handelsschule am Kollegium Sainte-Marie in Martigny, 1948 Handelsdiplom am Kollegium Maria Hilf in Schwyz, 1949 Handelsmatura in Sitten. 1950-68 Angestellter, dann ab 1968 Direktor der Bahnen Martigny-Châtelard und Martigny-Orsières. 1969-85 CVP-Staatsrat für Inneres, 1975-87 Walliser Ständerat, ab 1983 Chef der CVP-Fraktion. 1972 Gründer und erster Präs. der Walliser Landwirtschaftskammer. Als Vertreter des konservativen CVP-Flügels bekämpfte G. den UNO-Beitritt der Schweiz. 1985 gründete er das Mouvement conservateur et libéral valaisan, das dem traditionalist. Priesterseminar Ecône nahe steht. G. galt als energ. Tribun und volksnahe Persönlichkeit.

Quellen und Literatur

  • Biner, Walliser Behörden, 306
  • Nouvelliste et Feuille d'Avis du Valais, 21.4.1987
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.12.1930 ✝︎ 19.4.1987