de fr it

HansBaumann

22.8.1914 Bern, 15.6.2002, ref., von Uetendorf. Sohn des Hans, SBB-Angestellten. Betli Gaschen, Tochter des Adolf, Angestellten beim Verband Schweiz. Milchproduzenten. 1938 dipl. El.-Ing. HTL. Generalstabskurse, Artillerieschule in Grossbritannien, 1940-67 Instruktionsoffizier der Artillerie. 1968 Beförderung zum Divisionär, 1968-72 Kommandant der Zentralschulen, 1973-76 der Felddivision 8. Mitbeteiligt an der Ausarbeitung der Reglemente seiner Waffengattung und an der Abfassung taktischer Vorschriften für die Armee.

Quellen und Literatur

  • E. Wetter, E. von Orelli, Wer ist wer im Militär?, 1986, 14
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.8.1914 ✝︎ 15.6.2002

Zitiervorschlag

Perret, Vincent: "Baumann, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.05.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005010/2004-05-06/, konsultiert am 13.04.2021.