de fr it

Johann JakobMayr

5.10.1749 Arbon, 14.9.1822 Frauenfeld, ref., von Arbon. Sohn des Johann Melchior, Kaufmanns, Stadtbaumeisters und Ratsherrn in Arbon. 1779 Catharina Regina von Eberz, Tochter des Johann Jacob, Handelsherrn, und der Clara Regina von Furtenbach. Ausbildung zum Kaufmann im In- und Ausland, dann Leinwandhändler in Arbon. 1783 Stadtschreiber und Säckelmeister von Arbon. 1798 helvet. Senator. M. setzte mit Joseph Anderwert durch, dass Kefikon, Rickenbach, Wilen, Hauptwil, Bischofszell und Horn beim Thurgau blieben. 1802 Mitglied der Kriegskommission. 1803-22 Thurgauer Regierungsrat (Mitglied der Justiz- und Polizei- sowie der Kriegskomm.) und Kantonsrat. 1810-22 Präs. des evang. Ehegerichts, 1813-22 Kriegsrat.

Quellen und Literatur

  • Thurgauer Ztg., 21.9.1822
  • G.A. von Tammann, «Aus der Handels- und Familiengesch. der Fam. Meyer/M. in Arbon», in Der Schweizer Familienforscher 31, 1964, 1-27
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.10.1749 ✝︎ 14.9.1822