de fr it

Michael LeodegarCorragioni d'Orelli

8.1.1758 Luzern, 26.4.1830 Luzern, kath., von Luzern. Sohn des Franz Bernard Anton, Stadtarztes. 1781 Anna Katharina Schmid, Tochter des Kaspar und der Maria Anna Gilardoni. Medizinstud. in Bologna, Dr. med. 1780. In Luzern Dekan des medizin. Kollegiums 1794, Stadtarzt ab 1795, Spitalarzt. Mitglied der Sanitätskommission bzw. Sanitätsrat ab 1799. Grossrat 1817-30, Kleinrat 1824-30. 1826 im sog. Gauner-Prozess wegen Anstiftung zum Mord an Schultheiss Franz Xaver Keller angeklagt und freigesprochen. Ab 1789 Mitglied der Helvet. Gesellschaft, 1811 Gründungsmitglied der Luzerner Ärztegesellschaft.

Quellen und Literatur

  • A. Eschle, Gesch. der Ärztegesellschaft des Kt. Luzern 1811-1961, 1962
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Michael Leodegar Corragioni
Lebensdaten ∗︎ 8.1.1758 ✝︎ 26.4.1830