de fr it

Johann PeterGenhart

30.10.1758 Sempach, 2.4.1826 Sempach, kath., von Sempach. Sohn des Anton, Schultheissen von Sempach. 1775 Maria Josepha Bucher. Medizinstud. in Strassburg, Wund- und Hebarzt in Sempach. 1783-98 Schultheiss von Sempach, 1798 Volksrepräsentant und Helvet. Senator, 1801-02 Regierungsstatthalter des Kt. Luzern, 1803-14 Grossrat, 1803-14 Kleinrat (Erziehungs- und Sanitätsrat, Präs. der Finanz- und Staatswirtschaftl. Kammer). 1804-13 Gesandter an versch. Tagsatzungen. G. spielte 1798 eine führende Rolle bei der Ablösung der alten Regierung und galt während der Helvetik als Patriot. 1803-14 war er einer der wichtigsten Landschaftsvertreter in der Regierung. 1814 zog er sich ins Privatleben zurück.

Quellen und Literatur

  • R. Abplanalp, "zu einem ratsherrn gar nit erzogen", Luzerner Kleinräte während der Mediation, Liz. Zürich, 1990
  • P. Bernet, Der Kt. Luzern zur Zeit der Helvetik, 1993, 68-71
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.10.1758 ✝︎ 2.4.1826