de fr it

AlbertZust

13.12.1874 Sursee, 21.8.1952 Luzern, kath., von Sursee und Luzern. Sohn des Josef, Geschäftsmanns und Stadtpräs. von Sursee, und der Mathilde geb. Attenhofer. Hedwig Schumacher, Tochter des Josef Dagobert Martin. Rechtsstud. in München, Freiburg i.Br., Leipzig, Basel, Zürich und Bern. Advokat, 1899-1900 Sekr. des Obergerichts, 1901-12 Obergerichtsschreiber, 1912-20 Oberrichter in Luzern. 1911-20 und 1931-39 konservativer Grossrat, 1920-29 Luzerner Regierungsrat (Finanzdep.), 1929-43 Ständerat (Präs. 1939-40). Verwaltungsrat der Eisenwerke von Moos, der Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn, der Centralschweiz. Kraftwerke, der Dampfschifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees, der Gesellschaft des Kath. Vereinshauses Hotel Union und der Schweiz. Volksbank, Vizepräs. des Bankrats der Luzerner Kantonalbank.

Quellen und Literatur

  • StALU, National- und Ständeratsmaterialien
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Trüeb, Markus: "Zust, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005209/2012-10-19/, konsultiert am 26.11.2020.