de fr it

JakobWyrsch

1.5.1862 Ennetbürgen, 8.5.1926 Zürich, katholisch, von Buochs. Sohn des Alois (->) und der Margareth geborene Zelger. 1890 Josefa Stockmann, Tochter des Melchior, Arztes. Gymnasium in Freiburg und Schwyz. Medizinstudium in Zürich, Bern, München und Wien. 1889 eidgenössisches Staatsexamen in Medizin. Ab 1891 Praxis in Stans, ab 1894 Mitglied des Sanitätsrats und kantonaler Gerichtsarzt. Ab 1907 Oberrichter, 1910-1926 Nidwaldner Regierungsrat (1911-1926 Landammann). Ab 1913 Mitglied des Erziehungsrats, ab 1922 Kirchmeier von Stans. Als liberaler Politiker vertrat Jakob Wyrsch gemässigte Positionen. Er war als engagierter Landarzt bekannt.

Quellen und Literatur

  • StANW, Stammbuch
  • Der Unterwaldner, 12.5.1926
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 1.5.1862 ✝︎ 8.5.1926

Zitiervorschlag

Nadia Christen: "Wyrsch, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.06.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005234/2013-06-05/, konsultiert am 29.05.2024.