de fr it

RemigiBlättler

19.12.1899 Hergiswil (NW), 27.10.1975 Hergiswil, katholisch, von Hergiswil. Sohn des Anton Remigi (->). 1924 Josephine Odermatt, Tochter des Anton. Sekundarschule in Horw, landwirtschaftliches Praktikum in Schwarzenberg. Landwirt auf dem elterlichen Hof Kernen in Hergiswil, ab ca. 1930 Versicherungsagent. Als liberaler Politiker war Remigi Blättler 1925-1943 Armenrat, 1928-1943 Schulrat, 1935-1945 Nidwaldner Kantonsrichter, 1943-1945 Landrat, 1945-1966 Regierungsrat (als Militärdirektor setzte er sich für ein kantonales Gebirgsschützen-Bataillon ein), 1947-1970 Mitglied der Justizkommission bzw. des Strafgerichts, 1959, 1961 und 1963 Landammann. 1960-1971 Verwaltungsratspräsident des Elektrizitätswerks und 1964-1973 der Ersparniskasse Nidwalden. Volksmusiker und Jodelkomponist, Ehrenmitglied des Zentralschweizerischen und des Eidgenössischen Jodlerverbands.

Quellen und Literatur

  • StANW
  • KBNW, "Engesch"-Blättler-Familienchronik
  • Der Unterwaldner, Nr. 91, 1975
  • Nidwaldner Volksbl., Nr. 88, 1975
  • Remigi Blättler, hg. von R. Blättler, 1978
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.12.1899 ✝︎ 27.10.1975

Zitiervorschlag

Peter Steiner: "Blättler, Remigi", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.11.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005245/2005-11-07/, konsultiert am 28.02.2024.