de fr it

ErnstZgraggen

13.12.1896 Hergiswil (NW), 16.2.1959 Hergiswil, katholisch, von Erstfeld. Sohn des Anton (->). 1927 Edith Odermatt, Tochter des Constantin, Obergerichtspräsidenten. Kaufmann, Inhaber der väterlichen Darmhandlung. 1931-1946 Gemeinderat und -präsident in Hergiswil, 1933-1946 liberaler Nidwaldner Landrat, 1946-1959 Regierungsrat (Finanzen, Verkehrswesen), 1952 Landesstatthalter, 1953, 1955 und 1957 Landammann. In Ernst Zgraggens Regierungszeit fallen die Beschlüsse, die A2 durch Nidwalden zu bauen und die Stansstad-Engelberg-Bahn an das SBB-Netz anzuschliessen. Verwaltungsrat der Ersparniskasse Nidwalden, Stiftungsrat des Kantonsspitals Nidwalden. 1943-1952 Präsident des Historischen Vereins Nidwalden.

Quellen und Literatur

  • Nidwaldner Volksbl., 21.2.1959
  • Der Unterwaldner, 25.2.1959
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Ernst Anton Zgraggen (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 13.12.1896 ✝︎ 16.2.1959

Zitiervorschlag

Peter Steiner: "Zgraggen, Ernst", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.11.2020. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005246/2020-11-03/, konsultiert am 05.03.2024.