de fr it

WalterVokinger

11.12.1906 Stans, 26.1.1997 Stans, katholisch, von Stans. Sohn des Walter, Heraldikers und Malermeisters, und der Theresia geborene Engler. 1931 Helen Wyrsch, Tochter des Franz, Kaufmanns. Kantonsschule in Zug, Ausbildung zum Schriften- und Dekorationsmaler in Luzern und Vevey, Übernahme des väterlichen Malergeschäftes in Stans. 1937 liberaler Gemeinderat und 1940-1949 Gemeindepräsident in Stans, 1943-1955 Nidwaldner Landrat, 1953-1955 Landratspräsident, 1959-1974 Regierungsrat (bis 1966 Vorsteher des Steuerdepartements, 1966-1974 Polizeidirektor), 1965-1973 alle zwei Jahre Nidwaldner Landammann. 1962-1967 Parteipräsident der Liberalen. 1969-1985 Verwaltungsratspräsident der Stanserhornbahn. Als Regierungsrat hat sich Walter Vokinger insbesondere für die Zentralisierung der Polizei eingesetzt.

Quellen und Literatur

  • Nidwaldner Volksbl., 11.12.1986
  • Neue Nidwaldner Ztg., 27.1.1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Peter Steiner: "Vokinger, Walter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.11.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005250/2011-11-09/, konsultiert am 24.04.2024.