de fr it

Georg AntonVieli

6.4.1745 Cumbel (heute Gem. Lumnezia), 13.4.1830 Rhäzüns, kath., von Cumbel. Sohn des Moritz Anton, Landammanns, und der Maria Elisabeth Henni. 1778 Maria Dorothea de Mont, Tochter des Ulrich Christian, Landrichters. Gymnasium in Feldkirch, Medizinstudium in Mailand (1767 Dr. med.), anschliessend literar. Studien in Strassburg und Wien. 1770-77 Arzt in Cumbel. 1771 Landammann des Lugnez, 1774 Präs. der Syndikatur (Aufsichtskommission über die Verwaltung) im Veltlin. 1777 liess sich V. auf Schloss Rhäzüns nieder, wo er als Verwalter der habsburg. Herrschaft Rhäzüns (1777-91, 1793-96) und Sekr. der österr. Gesandtschaft wirkte. Nach dem Übergang der Herrschaft Rhäzüns an Graubünden kaufte er 1823 das Schloss. 1797-98 Gesandter Graubündens am Rastatter Kongress. 1791 gründete er mit Johann Baptista von Tscharner und Simon Bavier die Reichenauer Gesellschaft, um die sich die reformer. Patriotenpartei gruppierte. Als Mitglied der Provisor. Regierung wurde V. 1799 mit 85 Anhängern Frankreichs nach Innsbruck und Graz deportiert, im Jan. 1801 wieder freigelassen. Mitglied der kant. Tagsatzung, 1802 Statthalter des Distrikts Glenner, im April 1802 Mitglied der Notabelnversammlung zur Beratung der neuen helvet. Verfassung, anschliessend Abgesandter Graubündens im helvet. Senat. 1803 und 1814-15 Mitglied der jeweiligen Bündner Verfassungs- und Regierungskommission. 1807-08 Landammann des Gerichts Lugnez, 1805-27 (mit Unterbrechungen) für dieses Gericht und 1822 für das Gericht Rhäzüns Bündner Grossrat. 1806-07 Mitglied der Spezialkommission für das eidg. Sanitätswesen, 1806-19 und 1825-30 Bündner Sanitätsrat. 1807 und 1816 Landrichter des Grauen Bunds und damit auch Mitglied des Kl. Rats, 1807 Mitglied der Standeskommission. 1805, 1806 und 1814 Tagsatzungsgesandter. V. verfasste polit. Gedichte auf Rätoromanisch. Er war ein undoktrinärer Praktiker, dem die Verschmelzung altrepublikan. Selbstverwaltung mit der neuen Staatlichkeit gelang.

Quellen und Literatur

  • O. Alig, Georg Anton V., 1933
  • Bedeutende Bündner aus fünf Jahrhunderten 1, 1970, 341-352
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.4.1745 ✝︎ 13.4.1830