de fr it

RichardCamenisch

26.12.1837 Portein, 1.4.1923 Chur, ref., von Portein. Sohn des Landammanns Johann, Landwirts und Anwalts in Portein, und der Margretha geb. Lanicca. Neffe des Ingenieurs Richard La Nicca. Henriette Adèle, Witwe des Hauptmanns Hans Lanicca, von Sarn und Chur. Kantonsschule Chur, Rechtsstud. in Zürich, Heidelberg und München. Anwaltspraxis in Portein, dann in Thusis. Ab Ende der 1860er Jahre in Chur. 1887-91 und 1895-1905 im Bündner Gr. Rat, 1892-93 im Kl. Rat (1893 Regierungspräs.), in der ersten Volkswahl 1893 nicht bestätigt. 1895-1904 Churer Stadtpräs., danach wieder Anwalt. C. befürwortete die Bundesrevision von 1872-74. Er galt als Vertreter der Fixbesoldeten (Angestellte, Beamte) und war einer der Protagonisten des Bündner Freisinns.

Quellen und Literatur

  • R. Jenny, Die Churer Stadtpräs., 1875-1951, 1953, 27-29
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF