de fr it

Julius HieronymusZollikofer

28.10.1766 St. Gallen, 7.1.1829 St. Gallen, reformiert, von St. Gallen. Sohn des Rudolf Johann, Stadtschreibers, und der Susanna Bär. 1801 Judith Wild, Tochter des Johannes, Pflugwirts. Juristische Studien in Erlangen, 1789 Eintritt in die Stadtkanzlei St. Gallen. 1800 Mitglied der Verwaltungskammer des Kantons Säntis und 1801-1803 deren Präsident. Julius Hieronymus Zollikofer wurde 1803 Mitglied der ersten St. Galler Kantonsregierung und blieb bis 1829 Vorsteher des Finanzdepartements. 1815-1829 war er Landammann im Wechsel mit Karl Müller-Friedberg. 1809-1816 präsidierte er das evangelische Ehegericht. Zollikofer nahm mehrfach als Gesandter an eidgenössischen Tagsatzungen teil, so unter anderem 1814-1815 an der sogenannten langen Tagsatzung in Zürich.

Quellen und Literatur

  • Jb. der Stadt St. Gallen 1829, 1830, 85-90
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 28.10.1766 ✝︎ 7.1.1829

Zitiervorschlag

Rezia Krauer: "Zollikofer, Julius Hieronymus", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.09.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005354/2012-09-28/, konsultiert am 21.05.2022.