de fr it

FridolinTrümpy

24.2.1799 Ennenda (heute Gem. Glarus), 19.6.1870 Ennenda, ref., von Ennenda. Sohn des Fridolin, Handelsmanns, und der Susanna Tschudi. 1) 1825 Ursula Dinner, Tochter des Fridolin, Handelsmanns und Ratsherrn, 2) 1838 Katharina Blumer, Tochter des Othmar, 3) 1842 Elsbeth König, Tochter des Johann Heinrich, Goldschmieds. Kaufmänn. Ausbildung in Saint-Blaise, ab 1817 in der Grosshandlung Jenny & Trümpy in Polen. Bis 1824 Korrespondent und Buchhalter der Firma in Odessa (Getreideexport). 1826 Ratsherr, 1834 Landmajor der Evangelischen. 1837-39 Mitglied der Standes- und der Polizeikommission. Verwalter des evang. Reservefonds. 1839-45 Appellationsrichter. Gemeinderat und 1840-70 Kirch- und Schulgemeindepräs. von Ennenda. 1831-37 und 1842-63 Waisenvogt. Mitglied des Waisenamts, des Stillstandes und bis 1870 der Synode. Konservativer.

Quellen und Literatur

  • Neue Glarner Ztg., 21.6.1870
  • Glarner Landbote, 22.6.1870
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.2.1799 ✝︎ 19.6.1870