de fr it

KonradSchindler

14.10.1835 Mollis (heute Gemeinde Glarus Nord), 31.8.1897 Mollis, reformiert, von Mollis. Sohn des Kaspar, Ratsherrn und Strassendirektors, und der Rosina geborene Laager. 1862 Elisabeth Schmid, Tochter des Friedrich, Architekten. Gymnasium in Zürich, Medizinstudium in Zürich, Würzburg, Prag, Wien und Berlin, 1859 Staatsexamen. Arzt in Niederurnen, ab 1862 in Mollis. Schulrat, 1884-1895 Schulgemeindepräsident von Mollis. 1863-1872 Mitglied der Glarner Standeskommission, Mitglied des Sanitätrats (1869-1872 Präsident). 1881-1897 Mitglied des Obergerichts, 1882-1895 Präsident des Kriminalgerichts. Liberaler Politiker. Ehrenmitglied der Medizinischen Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Glarner Nachrichten, 1.9.1897
  • J. Winteler, Aus der Gesch. der Fam. Schindler von Mollis, 1936, 109 f., 194
  • Medizin und Ärzte im Glarnerland, 1984, 159 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.10.1835 ✝︎ 31.8.1897

Zitiervorschlag

Veronika Feller-Vest: "Schindler, Konrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.02.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005386/2011-02-03/, konsultiert am 12.06.2024.