de fr it

EmilFischli

13.12.1922 Näfels,29.12.2009 Glarus, katholisch, von Näfels und Riedern. Sohn des Fridolin, Schlossers, und der Rosa Karolina geborene Bernardon. 1947 Elisabeth Grab, Tochter des Peter, Packers. Kaufmann, Prokurist (National Registrierkassen AG, Zürich). 1962-1976 Vizedirektor der Therma AG in Schwanden. 1965-1971 nebenamtlicher Gemeindeverwalter Riedern. 1965-1974 Mitglied des kantonalen katholischen Kirchenrats. Für die Christlichdemokratische Volkspartei (CVP) 1968-1974 Glarner Landrat, 1974-1990 Regierungsrat (Polizei- und Militärdirektion). 1968-1975 Kantonalpräsident der CVP Glarus, im Zentralvorstand der CVP Schweiz. 1979-1990 Vorstandsmitglied der Schweizerischen Justiz- und Polizeidirektorenkonferenz. Verwaltungsrat der Zeitung "Vaterland" und der Kraftwerke Linth-Limmern. 1987-1993 Präsident der schweizerischen Sport-Toto- und der Lotto-Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Glarner Nachrichten, 6.7.1991
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.12.1922 ✝︎ 29.12.2009

Zitiervorschlag

Hans Laupper; Veronika Feller-Vest: "Fischli, Emil", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.01.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005425/2010-01-06/, konsultiert am 22.09.2023.