de fr it

EdwinRuckstuhl

20.10.1867 Frauenfeld, 19.8.1939 St. Gallen, kath., von Sirnach. Sohn des Johann Baptist (->). 1897 Pia Hübscher, Tochter des Bonifaz. Gymnasium in Engelberg und Schwyz, Rechtsstud. in München, Leipzig, Berlin und Bern. 1896-1903 Sekr. des Justizdep. des Kt. St. Gallen, 1903-06 Kantonsrichter, 1906-36 als Nachfolger seines Vaters kath.-konservativer Regierungsrat (Dep. des Innern). R. besorgte die Einführung der Proporzwahl für den Gr. Rat 1911, den Ausbau des Spitalwesens, die Revision des sog. Konfessionellen Gesetzes 1923 und die Einführung des neuen Armengesetzes 1926. Er gehörte zu den Führern der kath. Jungmännerbewegung. Mitglied des Studentenvereins.

Quellen und Literatur

  • «Die Landammänner des Kt. St. Gallen, 2. Tl.: 1891-1972», in NblSG 113, 1973, 24 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.10.1867 ✝︎ 19.8.1939