de fr it

JosefRiedener

19.3.1892 Waldkirch, 2.4.1965 St. Gallen, kath., von Untereggen. Sohn des Johann Josef, Kaufmanns, und der Maria Mathilda geb. Merk. 1924 Maria Theresia Julie Moser, Tochter des Hans Xaver, Wirts. Stiftsschule Einsiedeln, Rechtsstud. in Freiburg und Genf, Dr. iur. der Univ. Freiburg. 1917-23 Rechtsanwalt, 1923-30 Sekr. des Dep. des Innern des Kt. St. Gallen, 1930-36 3. Staatsanwalt, 1936-60 kath.-konservativer Regierungsrat des Kt. St. Gallen (1936-42 Dep. des Innern und der Sanität, 1942-60 Justiz- und Sanitätsdep.). 1936-47 Präs. der Konservativen Volkspartei des Kt. St. Gallen, 1939-47 Nationalrat. R. trat für die berufsständ. Ordnung ein. Als Präs. der aussenpolit. Komm. des Nationalrats unterstützte er den Ausbau und die Errichtung neuer Gesandtschaften. Unter R. erfolgte der Ausbau des Kantonsspitals und des Sanitätswesens sowie die Neugestaltung des sankt-gall. Prozessrechts. 1942-65 Präs. der St. Gall.-Appenzell. Kraftwerke, Verwaltungsrat der NOK.

Quellen und Literatur

  • «Die Landammänner des Kt. St. Gallen, 2. Tl.: 1891-1972», in NblSG 113, 1973, 35 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.3.1892 ✝︎ 2.4.1965