de fr it

Anton AlbertRusch

2.11.1846 Appenzell, 22.1.1893 Schwende, katholisch, von Appenzell (Rhode Lehn). Sohn des Johann Baptist Floridus (->). Bruder von Johann Baptist Emil (->) und Josef Anton Alois (->). 1877 Maria Katharina Rechsteiner, Tochter des Paul Anton, Landwirts. Nach 1872 in Schwende Bau des Gasthauses Frohe Aussicht auf dem eingebrachten Gut der Ehefrau. 1889 Kauf des Berggasthauses auf dem Säntis. 1874-1877 Bezirksrichter, 1877-1884 regierender und 1884-1890 stillstehender Hauptmann des Bezirks Schwende, damit auch 1877-1890 Innerrhoder Grossrat, 1890-1892 Kantonsgerichtspräsident, 1892-1893 regierender Landammann. 1886-1893 Mitglied der Landesschul- und Militärkommission. Unter Anton Albert Rusch wurde 1890-1892 in Schwende das Schulhaus erbaut.

Quellen und Literatur

  • AWG, 267
  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden», in IGfr. 31, 1988, 56
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 2.11.1846 ✝︎ 22.1.1893

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Rusch, Anton Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.02.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005495/2010-02-03/, konsultiert am 09.12.2022.