de fr it

Karl LudwigRingier

4.9.1808 Habkern, 4.1.1875 Aarau, ref., von Zofingen. Sohn des Emanuel Siegmund Gottlieb, Pfarrers, und der Barbara geb. Ritschard. 1837 Luise Müller, Tochter des Siegmund, Negotianten. Schulen in Habkern, Privatunterricht beim Vater, Kantonsschule in Aarau, Rechtsstud. in Bern. 1831-33 Amtsschreiber in Zofingen, 1834-37 aarg. Regierungssekr. und Sekr. der Militärkommission. 1838-74 Staatsschreiber des Kt. Aargau. 1837-52 aarg. Grossrat, 1840 und 1844 Tagsatzungsgesandter. R. hatte grossen Erfolg mit einer Oktavausgabe des bürgerl. Gesetzbuchs.

Quellen und Literatur

  • BLAG, 625 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 4.9.1808 ✝︎ 4.1.1875

Zitiervorschlag

Küng-Aerni, Beatrice: "Ringier, Karl Ludwig", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.05.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005514/2009-05-29/, konsultiert am 30.11.2020.