de fr it

Johann BaptistStreule

23.9.1851 Appenzell, 20.11.1896 Appenzell, katholisch, von Appenzell (Rhode Lehn). Sohn des Josef Anton (->). 1877 Katharina Josefa Brülisauer, Tochter des Franz Xaver, Landwirts und Rhodhauptmanns. Übernahme des Molkereigeschäfts seines Vaters, setzte sich für eine optimale Vermarktung der wichtigsten Landesprodukte ein (Käse, Butter). 1882-1883 Bezirksrichter, 1885-1889 Bezirksrat des Bezirks Appenzell und Innerrhoder Grossrat, 1889-1892 Kantonsrichter, 1892-1896 Innerrhoder Landesbauherr, daneben Kirchen- und Schulrat von Appenzell. Johann Baptist Streule erlangte als Politiker hohes Ansehen. Er machte sich um dem Ausbau des Zeughauses, die Verbauung der Sitter und verschiedene Strassenbauten verdient und engagierte sich für die Verbesserung des Schulwesens.

Quellen und Literatur

  • AWG, 328
  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden 1873-1988», in IGfr. 31, 1988, 31-122, v.a. 58
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 23.9.1851 ✝︎ 20.11.1896

Zitiervorschlag

Achilles Weishaupt: "Streule, Johann Baptist", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.07.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005520/2012-07-02/, konsultiert am 01.12.2022.