de fr it

AloisBroger

5.1.1811 Appenzell, 17.11.1879 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Franz Anton, Wirts, und der Josepha Crescentia geborene Rusch. Verheiratet. Tuchhändler. Lateinschule Appenzell, Gymnasien in Fischingen, Einsiedeln und Freiburg. 1846-1847 Innerrhoder Zeugherr, 1847-1849 Bauherr, 1859-1863 Statthalter, 1865-1879 Landammann bzw. Pannerherr. 1860-1865 Ständerat, 1865-1879 Nationalrat. Alois Broger gehörte zu den führenden Köpfen der konservativen Partei. 1870 gründete er den katholischen Gesellenverein neu, der sowohl religiöse wie politische Ziele verfolgte. 1858 Mitbegründer der ersten innerrhodischen Zeitung "Der Sentis", 1876 des "Appenzeller Volksfreundes" sowie der Ländlichen Spar- und Leihkasse.

Quellen und Literatur

  • AWG, 36
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 529
  • AppGesch. 3, (Reg.: Broger Joseph Alois)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 5.1.1811 ✝︎ 17.11.1879

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Broger, Alois", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.12.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005534/2002-12-30/, konsultiert am 09.12.2022.