de fr it

Johann AntonKoller

16.12.1824 Eggerstanden, 13.8.1880 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Johann, Ratsherrn und Kirchenpflegers, und der Anna Maria Fritsche. 1) 1853 Franziska Josepha Fritsche, von Eggerstanden, 2) 1877 Barbara Antonia Wild, verwitwete Fritsche. Landwirt, 1853-1877 Kirchenpfleger, 1874-1877 regierender Hauptmann des Bezirks Rüte, 1877-1880 Armleutsäckelmeister (öffentliche Fürsorge). Johann Anton Koller, der nur eine bescheidene Schulbildung genossen hatte, galt als vorbildlicher Armleutsäckelmeister und Wohltäter.

Quellen und Literatur

  • Appenzeller Volksfreund, 14.8.1880
  • AWG, 175
  • J. Signer, «Chronik der Appenzell I.-Rh. Liegenschaften», in Appenzell. Geschichtsbl. 4, 1942, Nr. 23, 2; 11, 1949, Nr. 20, 4
  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden», in IGfr. 31, 1988, 49
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.12.1824 ✝︎ 13.8.1880

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Koller, Johann Anton", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.08.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005544/2007-08-23/, konsultiert am 27.11.2022.