de fr it

Albert AloisRusch

14.6.1881 Appenzell, 18.4.1940 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Josef Anton Alois (->) und der Franziska Josefa geborene Hautle. 1905 Maria Josefa Fässler, Tochter des Josef Anton, Bezirkshauptmanns, und Enkelin des Johann Anton Fässler. Ausbildung in Appenzell, am Jesuitengymnasium in Feldkirch und an der Kantonsrealschule in St. Gallen. Übernahme des vom Familienbesitz Bleiche abgetrennten Heimwesens Neue Bleiche. 1911-1920 Bezirksrichter, 1920-1922 und 1925-1932 Kantonsrichter, 1922-1924 gegen seinen Willen Armleutsäckelmeister (Fürsorge), 1932-1940 Innerrhoder Landeshauptmann (Land- und Forstwirtschaft). 1926-1940 Kirchenrat der Pfarrei Appenzell, 1930-1940 Kassier des Kantonalen landwirtschaftlichen Vereins. Verwaltungsrat des Kurhauses Weissbad und der Genossenschaftsbuchdruckerei Appenzell sowie Mitglied der Rhodskommision Lehn.

Quellen und Literatur

  • AWG, 268
  • IGfr. 22, 1977-78, 179
  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden», in IGfr. 31, 1988, 75
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 14.6.1881 ✝︎ 18.4.1940

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Rusch, Albert Alois", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.02.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005589/2010-02-03/, konsultiert am 27.11.2022.