de fr it

Josef AntonHersche

20.12.1875 Appenzell, 5.11.1971 Appenzell, katholisch, von Appenzell (Rhode Gonten). Sohn des Johann Josef (->) und der Maria Antonia Mazenauer. 1) 1900 Maria Emilia Hersche, von Hintergonten (Gonten), 2) 1930 Mina Josefa Breitenmoser, von Steinegg (AI). Stickereiunternehmer und Molkenbereiter (Schöttler) im böhmischen Karlsbad, in Bad Gastein bei Salzburg, Gleichenberg (Steiermark) und an der Ostsee. 1912 kaufte er den Hof Obere Hostet am Hirschberg (Bezirk Rüte) und widmete sich der Landwirtschaft. 1915-1919 Gross- und Bezirksrat von Rüte, 1919-1924 Bezirksrichter, Armleutsäckelmeister (Fürsorgewesen, Verwaltung der Armenalpen), 1934-1942 Schulkassier der Gemeinde Appenzell, Leitungsmitglied des Landwirtschaftlichen Vereins, Verwalter des Armen- und Krankenhauses. Typischer Vertreter des erfolgreichen, im In- und Ausland tätigen Unternehmers, der politische Verantwortung übernimmt.

Quellen und Literatur

  • LAA, Stammbaum H. (A. Grubenmann)
  • AWG, 126
  • J. Signer, «Chronik der Appenzell I.-Rh. Liegenschaften», in Appenzell. Geschichtsbl., 1943, Nr. 1, 4
  • K. Neff, J. Dörig, «Innerrhoder Schöttler, Milchkuranstalten und Broderieshändler im Ausland», in IGfr. 8, 1961, 3-30
  • R. Steuble, «Nekrolog», in IGfr. 17, 1972, 86 f.
  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden», in IGfr. 31, 1988, 31-122, v.a. 77
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.12.1875 ✝︎ 5.11.1971

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Hersche, Josef Anton", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.09.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005591/2006-09-07/, konsultiert am 02.12.2022.