de fr it

CarlKnechtle

30.6.1904 Appenzell, 16.4.1966 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Beat, Bäckermeisters und Kantonsrichters, und der Berta geborene Haas. Josephina Mazenauer, Tochter des Karl, Gemüsehändlers. Schulen in Appenzell, Banklehre in La Chaux-de-Fonds. Der frühe Tod seines Vaters zwang Carl Knechtle zur Übernahme der elterlichen Mühle. 1938 Gross- und Bezirksrat von Appenzell, 1947-1954 Innerrhoder Zeugherr, 1954-1961 Armleutsäckelmeister (Fürsorgedirektor), 1961-1963 stillstehender Landammann. Mitglied zahlreicher Behörden und Verwaltungsräte. Carl Knechtle war ein tüchtiger Unternehmer. Für die Lösung sozialer Probleme, mit denen er in seiner Amtstätigkeit konfrontiert war, setzte er sich bis zur Erschöpfung ein.

Quellen und Literatur

  • Appenzeller Volksfreund, 23.4.1963
  • AJb 94, 1966, 33 f.
  • R. Steuble, «Innerrhoder Tageschronik», in IGfr. 13, 1967, 150
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.6.1904 ✝︎ 16.4.1966

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Knechtle, Carl", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.08.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005608/2006-08-31/, konsultiert am 01.12.2022.