de fr it

AlbertEnzler

10.9.1902 Appenzell, 1.9.1968 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Johann Baptist (->) und der Josefa Emilia geborene Gmünder. Marie Ebneter, Tochter des Johann Baptist. Realschule am Kollegium Appenzell, landwirtschaftliche Schule Custerhof in Rheineck. Mitarbeit im landwirtschaftlichen Betrieb seines Schwiegervaters und Kälberhändler, 1938-1968 nebenamtlicher Geschäftsführer der Feuerversicherung Appenzell Innerrhoden. 1933-1935 Bezirksrichter, 1936-1937 Ratsherr des Bezirks Rüte, 1938-1941 Ratsherr des Bezirks Schwende, 1941 stillstehender, 1945 regierender Hauptmann des Bezirks Schwende, 1948-1957 Innerrhoder Landeshauptmann. Der engagierte Landwirtschaftspolitiker war Vorstandsmitglied vieler landwirtschaftlicher Organisationen, Preisrichter an Viehschauen und Mitglied des Schul- und Kirchenrats Appenzell.

Quellen und Literatur

  • AJb 96, 1968, 48-50
  • F. Stark, 100 Jahre Feuerversicherung, 1973, 41-43, 58
  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden», in IGfr. 31, 1988, 95
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.9.1902 ✝︎ 1.9.1968

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Enzler, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.10.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005609/2004-10-26/, konsultiert am 09.12.2022.