de fr it

EmilBreitenmoser

28.8.1898 Appenzell, 8.11.1972 Appenzell, katholisch, von Mosnang. Sohn des Emil, Bezirkshauptmanns, und der Wilhelmina geborene Holderegger. Theresia Neff. Realschule in Appenzell, Ausbildung zum Stickereizeichner an der Zeichenschule des Gewerbemuseums St. Gallen. Sprachaufenthalt in Neuenburg. 1927 Übernahme des elterlichen Stickereigeschäfts. Ab 1946 Innerrhoder Ratsherr, 1948 stillstehender, 1954 regierender Hauptmann des Bezirks Schwende, 1957-1965 Landesbauherr (1957-1964 bzw. 1960-1969 Ausbau der Enggenhütten- und Haslenstrasse, 1960-1961 Restaurierung des Rathauses, 1963-1966 Einrichtung des Heimatmuseums). Präsident der Heimatschutzkommission und Vorstandsmitglied der Stickerei-Treuhandgenossenschaft St. Gallen.

Quellen und Literatur

  • H. Grosser, «Landesbauherr Emil Breitenmoser», in AJb 100, 1973, 20-23
  • R. Steuble, «Innerrhoder Tageschronik», in IGfr. 18, 1973, 103
  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden», in IGfr. 31, 1988, 100
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.8.1898 ✝︎ 8.11.1972

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Breitenmoser, Emil", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.12.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005614/2002-12-18/, konsultiert am 09.12.2022.