de fr it

FranzBreitenmoser

13.1.1918 Appenzell, 16.8.1999 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Franz, Metzgermeisters und Kantonsrichters, und der Theresia geborene Dörig. Marie Fässler, Tochter des Johann Fässler. Realschule in Appenzell, danach Banklehre. Auslandaufenthalte in Paris und London, Banktätigkeit in Zürich. Wieder in Appenzell ab 1940 Mitarbeiter der Wehrmannsausgleichskasse, 1945-1983 deren Vorsteher (Ausbau der Sozialwerke AHV, IV und Familienzulagen). 1964 Innerrhoder Kantonsrichter (1965 Vizepräsident), 1966 Landessäckelmeister, ab 1978 auch Volkswirtschaftsdirektor, 1980-1985 Landammann. Franz Breitenmoser reorganisierte die Finanzverwaltung des Kantons, erschloss neue Steuerquellen durch ein modernes Steuergesetz (1968-1969) und schuf Arbeitsplätze. Langjährige Tätigkeit für die Stiftungen Pro Senectute und Altersheim Gontenbad (ab 1965 Verwalter, 1971 auch Präsident). Initiant und Verwaltungsratspräsident verschiedener industrieller, gewerblicher und touristischer Betriebe.

Quellen und Literatur

  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden», in IGfr. 31, 1988, 107
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.1.1918 ✝︎ 16.8.1999

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Breitenmoser, Franz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.12.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005622/2002-12-18/, konsultiert am 09.12.2022.