de fr it

NorbertWild

26.12.1913 Appenzell, 14.10.1994 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Karl, Primarlehrers, und der Hedwig geborene Locher. Cousin von Alfred (->) und Anton (->). 1940 Bertha Dörig, Tochter des Josef Anton, Gastwirts auf dem Hohen Kasten. Realschule in Appenzell, Lehre als Landmaschinenmechaniker in Bichwil. In Appenzell Transport- und Reiseunternehmer, Fahrlehrer und Versicherungsagent, 1951-1970 Inhaber des Restaurants Walhalla. 1957-1962 Bezirksrat von Appenzell, 1962-1963 und 1966-1967 stillstehender und 1963-1966 regierender Bezirkshauptmann (damit Innerrhoder Grossrat). 1972-1980 Innerrhoder Landesbauherr (ebenfalls Grossrat). 1969-1979 Präsident der Regionalgruppe Appenzell Innerrhoden des TCS. Der liberal gesinnte Norbert Wild machte sich um den Ausbau des Strassennetzes verdient.

Quellen und Literatur

  • IGfr. 31, 1988, 111; 37, 1995/96, 144; 42, 2001, 114
  • AJb 122, 1994, 82 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.12.1913 ✝︎ 14.10.1994

Zitiervorschlag

Achilles Weishaupt: "Wild, Norbert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.09.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005627/2012-09-24/, konsultiert am 09.12.2022.