de fr it

AlfredSutter

1.7.1921 Appenzell, 5.5.2006 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Emil, Bauern und Bezirksrichters, und der Louise geborene Wild. Bruder des Josef (->). 1946 Hermine Schmid, Tochter des Johann Martin, Landwirts. 1952 Übernahme des elterlichen Betriebs, ab 1960 landwirtschaftlicher Betriebsberater. 1957-1959 Bezirksrat des Bezirks Appenzell und gleichzeitig Innerrhoder Grossrat, 1961-1964 Bezirksrichter. 1964-1973 Innerrhoder Kantonsrichter (1970-1973 Präsident), 1973-1974 Armleutsäckelmeister, 1974-1986 Landesstatthalter (ab 1978 zusätzlich Sanitätsdirektor). 1969-1982 Kirchenrat von Appenzell. 1966-1970 Vizepräsident und 1970-1981 Präsident des Bauernverbands Appenzell sowie ab 1972 Redaktor von dessen Verbandsorgan, 1970-1982 Präsident der Viehzuchtgenossenschaft Appenzell, 1982-1988 Vizepräsident des Schweizerischen Bauernverbands.

Quellen und Literatur

  • C. Sutter, «Die Standeskomm. des Kt. Appenzell Innerrhoden 1873-1988», in IGfr. 31, 1988, 31-122, v.a. 112
  • IGfr. 47, 2006, 182-185; 48, 2007, 181
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Achilles Weishaupt: "Sutter, Alfred", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.07.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005628/2011-07-15/, konsultiert am 09.12.2022.