de fr it

Karl Anton GregorWeishaupt

11.3.1789 Appenzell, 7.6.1841 Appenzell, katholisch, von Appenzell (Rhode Lehn). Sohn des Karl Anton, Landwirts, und der Maria Anna Franziska Huber. 1) 1810 Maria Magdalena Signer, Tochter des Johann Baptist, Ratsherrn, 2) 1830 Maria Anna Magdalena Sutter, Witwe des Franz Sales, Dolmetschers, Landeshauptmanns und Kirchenpflegers. Schulen in Appenzell. Eintritt in die Dienste Neapels, 1829 Unterleutnant und bald danach Major im Regiment von Sonnenberg in Neapel. Nach seiner Rückkehr in die Heimat 1831 Wahl zum Pannerherrn (stillstehender Landammann). 1832-1834, 1836-1838 und 1840-1841 regierender Landammann, in der Zwischenzeit Pannerherr; 1841 Demission aus gesundheitlichen Gründen. 1833 Ablehnung der Wahl zum eidgenössischen Oberst.

Quellen und Literatur

  • AWG, 382
  • Appenzell. Geschichtsbl., 1944, Nr. 3
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.3.1789 ✝︎ 7.6.1841

Zitiervorschlag

Achilles Weishaupt: "Weishaupt, Karl Anton Gregor", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 04.04.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005698/2013-04-04/, konsultiert am 09.12.2022.