de fr it

MeinradHenggeler

22.7.1792 Unterägeri, 16.12.1869 Unterägeri, katholisch, von Unterägeri. Sohn des Meinrad. Cousin des Alois (->). 1) Maria Anna Trinkler, von Neuheim, 2) Katharina Schuler, von Sattel, 3) Katharina Häusler, Tochter des Klemens, Bauern. Reicher Wirt, Bauer, Viehhändler und Fabrikant. Meinrad Henggeler gründete 1846 zusammen mit seinem Cousin Wolfgang (->) und dem Zürcher Fabrikanten Heinrich Schmid an der Lorze die Spinnerei, die zum Kern Neuägeris, einem neuen Ortsteil von Unterägeri, wurde. Die Leitung des Unternehmens, das 1859 mit der Spinnerei Unterägeri fusionierte, überliess er seinem Sohn Klemens. 1822-1837 war Henggeler liberaler Kantonsrat, 1847-1848 Verfassungsrat sowie 1848-1851 Zuger Regierungsrat und Grossrat.

Quellen und Literatur

  • R. Henggeler, Die Henggeler, 1934
  • Das Ägerital – sein Gesch., 2003
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 22.7.1792 ✝︎ 16.12.1869

Zitiervorschlag

Renato Morosoli: "Henggeler, Meinrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.05.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005754/2006-05-15/, konsultiert am 27.06.2022.