de fr it

AlbertHenggeler

26.6.1826 Oberägeri, 19.11.1905 Oberägeri, kath., von Oberägeri. Sohn des Joseph Christoph (->). Bruder des Wolfgang (->). Anna Maria Benziger, von Einsiedeln, Tochter des Josef Karl Benziger. Kollegien in Schwyz, Freiburg und Saint-Maurice. Landwirt. H., der den Sonderbundskrieg als Hauptmann mitmachte, wollte in päpstl. Dienste treten, übernahm aber aus familiären Gründen den grossen väterl. Hof Bättenbüel in Oberägeri. Wie schon sein Vater erlangte auch er viele polit. Ämter. So fungierte er 1851-52 und 1862-68 als Oberägerer Korporationsrat, 1858-60, 1869-77 und 1880-98 als Gemeinderat (seit 1880 als Präs.) sowie 1878-1905 als Kirchenrat. 1856-57 und 1864-1905 war er Kantonsrat, 1870-83 Oberrichter und 1883-91 Zuger Regierungsrat. H. politisierte als Vertreter der grossbäuerl. Honoratioren stets auf der gemässigt konservativen Seite.

Quellen und Literatur

  • R. Henggeler, Die H., 1934
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Morosoli, Renato: "Henggeler, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.08.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005779/2006-08-30/, konsultiert am 23.11.2020.