de fr it

OttoHenggeler

15.9.1877 Unterägeri, 31.12.1947 Unterägeri, kath., von Unterägeri. Sohn des Carl, Kantonsrats und Prokuristen in der Spinnerei Neuägeri. Maria Ida Föry, Tochter des Martin, Bierbrauers, von Arth. Handelsschule in Zug, Weiterbildung in Neuenburg und Wädenswil. Bankkaufmann. H. arbeitete zuerst als Buchhalter in Mailand und Waldkirch (Baden, D), dann von 1907 bis ca. 1913 als Bankverwalter in Unterägeri, zuletzt für die Bank für Handel und Industrie Zug-Zürich, bis diese nach zwielichtigen Geschäften teilweise liquidiert wurde. 1913-20 war H. Gemeindekassier in Unterägeri. 1908 fungierte er kurz als Gemeinderat und 1919-46 als Zuger Regierungsrat (Finanzdirektor, 1925-26 sowie 1939-40 Landammann) für die FDP. 1919-47 war H. zudem Mitglied des Bankrats der Kantonalbank und 1920-47 des Verwaltungsrats der Elektr. Strassenbahnen im Kt. Zug. Er modernisierte die Staatsfinanzen und trug als einer der Hauptgestalter der Steuergesetze von 1921, 1930 und 1946 zur Entstehung des sog. Zuger Steuerparadieses bei.

Quellen und Literatur

  • Zuger Nachrichten, 2.1.1948
  • Zuger Volksbl., 5.1.1948
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.9.1877 ✝︎ 31.12.1947