de fr it

Rodolphe-MartinGapany

11.11.1764 Marsens, 4.4.1812 Freiburg, kath., von Marsens. Sohn des Nicolas-Joseph, Leutnants im Regiment Pont. Catherine Gremaud. Kollegium St. Michael in Freiburg. 1783-84 Füsilier der Schweizergarde in Paris. 1788-98 Offizier in Marsens. G. begrüsste die Helvet. Revolution und die franz. Intervention. Am 11.2.1798 wurde er von der provisor. Überwachungskommission von Vuippens an die provisor. Versammlung der République Lémanique nach Lausanne geschickt und wurde dann Mitglied der Helvet. Nationalversammlung. Am 11.4.1798 liess er die unversöhnl. Freiburger Patrizier verhaften. Als Kommissar des Direktoriums wurde er im März 1799 in den Sensebezirk gesandt, um die Ordnung wieder herzustellen. Am 8.11.1802 zum Regierungspräfekten ernannt, blieb er bis 1803 im Amt. Als Freiburger Grossrat (1803) wurde er Staatsrat und stand bis zu seinem Tod dem Militär- und Polizeidep. vor.

Quellen und Literatur

  • M. Michaud, La contre-révolution dans le canton de Fribourg (1798-1815), 1978
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.11.1764 ✝︎ 4.4.1812