de fr it

Joseph deDiesbach de Torny

28.3.1772 Freiburg, 24.11.1838 Freiburg, kath., von Freiburg, Courgevaux und Düdingen. Sohn des Jean, Obersten im Dienste Frankreichs, und der Marie-Françoise de Boccard. Bruder des Philippe (->). Graf und Fürst. Adèle de Praroman. Bis 1792 stand er in franz. Diensten im Regiment Diesbach. 1797 und 1807 Mitglied des Gr. Rats, 1803 des Kl. Rats von Freiburg, wo er für die inneren Angelegenheiten verantwortlich war. 1813 Schultheiss und Gesandter an der ausserordentl. Tagsatzung von Zürich. Da er Gegner der Restauration des Patriziats war, blieb er zunächst ohne Amt und wurde erst 1822 wieder Staatsrat (Finanzen). Während der Freiburger Revolution von 1830 verhinderte er Blutvergiessen, indem er vor der Menge, die sich vor dem Rathaus versammelt hatte, die Abschaffung des Patriziats proklamierte. 1830 war er Präs. des Verfassungsrats, 1831-38 Schultheiss.

Quellen und Literatur

  • NEF 1888, 53-58
  • A. de Ghellinck Vaernewyck, La généalogie de la maison de Diesbach, 1921
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Joseph de Diesbach
Lebensdaten ∗︎ 28.3.1772 ✝︎ 24.11.1838