de fr it

GeorgesClément

9.12.1825 Romont (FR), 11.4.1871 Romont, kath., von Romont. Sohn des Antoine, Arztes in Romont. Elisabeth Girod, Tochter des Claude-Auguste, Notars und Grossrats. Kollegium St. Michael, danach Rechtsstud. in Freiburg, Praktikum bei Louis Wuilleret. Als Anhänger der radikalen Vorherrschaft wurde C. 1848 zunächst Sekr. der Justiz-, dann der Finanzdirektion. Grossrat des Glanebez., 1852 Staatsrat (Inneres), den er 1854 verliess, um sich endgültig in Romont niederzulassen. Sein ausgeprägter Radikalismus mässigte sich. 1856 Notarspatent. 1856-71 Gerichtspräs. des Glanebezirks.

Quellen und Literatur

  • Le Confédéré de Fribourg, 14. und 16.4.1871
  • NEF 10, 1874, 19 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.12.1825 ✝︎ 11.4.1871

Zitiervorschlag

Genoud, François: "Clément, Georges", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.07.2005, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005849/2005-07-15/, konsultiert am 23.09.2021.