de fr it

RichardCorboz

28.4.1887 Romont, 16.7.1965 La Tour-de-Peilz, kath., von Massonens und Pont. Sohn des Jules, Likörhändlers. Madeleine Liénard. Kollegium St. Michael in Freiburg (Handelsabt.), danach Ausbildung in Basel. 1912-18 Gemeinderat in Romont (verantwortlich für Wasser und Elektrizität). Nach dem Tod seines Vaters 1919 übernahm C. das Familiengeschäft. 1936 wurde er mit Unterstützung der Konservativen als Freisinniger auf einer dissidenten Liste gegen den offiziellen Parteikandidaten in den Staatsrat gewählt. Bis 1951 leitete er das Militärdep. des Kt. Freiburg, 1944-51 stand er der eidg. Militärdirektorenkonferenz vor. Auf ihn geht der Bau der Poya-Kaserne in Freiburg zurück. Nach dem Ausscheiden aus der Regierung wurde C. wieder Geschäftsmann.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 19.7.1965
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.4.1887 ✝︎ 16.7.1965