de fr it

ThéodoreAyer

25.7.1905 Romont (FR), 1.12.1974 Freiburg, katholisch, von Sorens und Romont. Sohn des Alphonse, Grundbuchverwalters. Marie-Louise Grand, Tochter des Eugène Grand. 1929 lic. iur. in Freiburg. Gerichtsschreiber am Friedensgericht des Kreises Romont. 1932-1951 Notar in Romont. 1937-1974 Verwaltungsratsmitglied der Banque de la Glâne bzw. Banque de la Glâne et de la Gruyère. 1941-1951 Stadtpräsident von Romont. 1941-1951 katholisch-konservativer Freiburger Grossrat, 1951-1966 Staatsrat (Finanzdirektor). Ein unter Théodore Ayer ausgearbeitetes Gesetz führte zur Neuausrichtung der kantonalen Finanzordnung. 1951-1573 Bankratspräsident der Freiburger Kantonalbank. Präsident des katholischen Zirkels.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 25.7.1965; 3.12.1974
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Georges Andrey: "Ayer, Théodore", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.11.2001, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005871/2001-11-06/, konsultiert am 28.02.2024.