de fr it

ClaudeGenoud

21.12.1912 Châtel-Saint-Denis, 12.8.1988 Freiburg, kath., von Châtel-Saint-Denis. Sohn des Oscar (->). Trudy Bäumle. Kollegium St. Michael in Freiburg, Elektroingenieur-Stud. an der ETH Zürich. Ab 1941 Direktor der von seinem Vater übernommenen Holzwollefabrik. 1946-56 konservativer Abgeordneter im Freiburger Grossrat. Als Staatsrat (1956-71) und Baudirektor (ab 1957) spielte G. eine wichtige Rolle in der Entwicklung des kant. Strassennetzes und der Wassertransportwege. Im Zusammenhang mit der einsetzenden Motorisierung erarbeitete er für den Kanton die gesetzl. Grundlagen (namentlich das Strassengesetz und das Gesetz über die Motorfahrzeugbesteuerung). Im Bewusstsein der Bedeutung der Autobahnen für die wirtschaftl. Entwicklung des Kantons kämpfte er für die Aufnahme der A12 in das Nationalstrassenprogramm und für die Einführung der vierspurigen Verkehrsader. Major.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 13./14.8.1988
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.12.1912 ✝︎ 12.8.1988