de fr it

AloisZehnder

22.3.1898 Zug, 28.2.1981 Zug, kath., von Zug. Sohn des Alois, Schmieds und Kantonsrats, und der Louise geb. Hofstetter, Wäschehändlerin. Elisabeth Jakober, Tochter des Fridolin, Postbeamten. 1913 Handelsschule in Zug, 1914-16 kaufmänn. Lehre in einem Zürcher Textilgeschäft, danach Sprach- und Berufsbildungsaufenthalte in der Westschweiz und im Tessin. 1921 Eintritt ins mütterl. Wäschegeschäft, das er zusammen mit seiner Fam. führte und 1961 seinem Sohn Karl übergab. 1939-46 konservativer Stadtrat von Zug, 1951-66 Zuger Kantonsrat, 1951-66 Ständerat. Als solcher befasste sich W. v.a. mit Finanzfragen. Er engagierte sich 1933-75 als Präs. der zuger. Heimstätte-Genossenschaft bzw. AG im gemeinnützigen Wohnungsbau. Ab 1940 war er Verwaltungsrat und 1947-71 Präs. der Verkehrsbetriebe im Kt. Zug, die unter seiner Ägide von der Strassenbahn auf den Bus umstellten.

Quellen und Literatur

  • Zuger Nachrichten, 13.3.1981
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.3.1898 ✝︎ 28.2.1981

Zitiervorschlag

Morosoli, Renato: "Zehnder, Alois", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.08.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005894/2012-08-27/, konsultiert am 28.10.2020.