de fr it

FritzAemmer

7.8.1867 Basel, 20.10.1934 Saint-Sulpice (VD), reformiert, von Beatenberg. Sohn des Albert Gottfried Ferdinand, Basler Maschinenindustriellen, und der Christine geborene Spitteler. Maria Luise Schöchlin. Studium der Medizin in Basel, Strassburg und München, 1893 Dr. med. in Basel. Praktischer Arzt, ab 1909 Stadtphysikus in Basel (Vorsteher des Gesundheitsamts). 1905-1911 Grossrat, 1911-1934 freisinniger Regierungsrat von Basel-Stadt (Sanitätsdepartement). Fritz Aemmer engagierte sich für den Ausbau des Basler Frauenspitals, den Bau des Hörnlifriedhofs, der neuen Gasfabrik und des Gartenbads Eglisee. 1920-1934 Präsident der Schweizer Mustermesse. Präsident der Schweizerischen Sanitätsdirektorenkonferenz, im Verwaltungsrat der Kraftwerke Oberhasli.

Quellen und Literatur

  • Basler Nachrichten, 22.10.1934
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.8.1867 ✝︎ 20.10.1934

Zitiervorschlag

Monika Raulf: "Aemmer, Fritz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.03.2001. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005956/2001-03-08/, konsultiert am 17.08.2022.