de fr it

EdwinZweifel

22.4.1897 Basel, 11.10.1964 Lugano, von Basel und Glarus. Sohn des Johann Jakob und der Emma geborene Meier. 1924 Adèle Elsa Kron, Tochter des Joseph. Studium der Rechte in Basel. 1922 Dr. iur., im selben Jahr Sekretär der Schlichtungsstelle, 1932-1934 Staatsanwalt des Kantons Basel-Stadt, 1933-1934 FDP-Grossrat Basel-Stadt, 1934-1962 Regierungsrat. Als Vorsteher des Sanitätsdepartements war Edwin Zweifel für den Ausbau des Bürger-, des Kinder-, Frauen- und Hilfsspitals sowie der psychiatrischen Klinik verantwortlich. Er setzte sich für die Erschliessung neuer Grundwasserreserven im Hardwald, für den Gasverbund Basel-Mittelland sowie den Bau des Kraftwerks Birsfelden ein. In seiner Regierungszeit wurde auch die grösste städtische Fernheizung der Schweiz erstellt.

Quellen und Literatur

  • Basler Nachrichten, 12.10.1964
  • National-Ztg., 12.10.1964
  • Basler Stadtbuch 1966, 1965, 141-147
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 22.4.1897 ✝︎ 11.10.1964

Zitiervorschlag

Franz Wirth: "Zweifel, Edwin", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.11.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005962/2013-11-08/, konsultiert am 30.05.2024.