de fr it

Franeker

Die ehemalige selbstständige niederländ. Stadt F. (Friesland), die seit 1984 ein Gemeindeteil von Franekeradeel ist, war wegen ihrer 1585 gegr. Universität für die ref. Schweiz bis etwa 1750 von Bedeutung. Bis 1608 immatrikulierten sich dort 15, 1625-47 25, 1659-70 22 und 1678-1700 56 Schweizer Studenten. Insgesamt 59 stammten aus Bern, je 19 aus Zürich und aus Schaffhausen. Viele von ihnen waren Theologen, die sich in F. offenbar gründlich mit der orthodoxen calvinist. Position vertraut machten. Bis 1750 wirkten auch mindestens fünf Schweizer Dozenten in F., darunter 1745-48 der Mathematiker Samuel König, 1747-48 der Mediziner Johann Jakob Ritter als Anatomie- und Botanikprofessor und 1748 der Naturwissenschaftler Jean-Nicolas-Sébastien Allamand als Philosophieprofessor.

Quellen und Literatur

  • F. Walter, Niederländ. Einflüsse auf das eidg. Staatsdenken im späten 16. und frühen 17. Jh., 1979, 93-97
  • R. van den Driesche, U. Gäbler, «Schweizer Theologiestudenten in F. 1585-1650», in Zwingliana 17, 1986, 48-61
Weblinks
Normdateien
GND