de fr it

Alexandre deChambrier

9.4.1788 Neuenburg, 15.6.1861 Neuenburg, ref., von Neuenburg. Sohn von Frédéric (->) und Jeanne Marie Mercier. Bruder des Frédéric-Alexandre (->). Freiherr. Camille de Pury, Tochter des Charles-Albert, Staatsrats. 1810-41 Maire von Valangin. 1816-30 Abgeordneter an den Audiences générales bzw. ab 1831 im Corps législatif (jeweilige Parlamente). 1830 und 1841-48 Neuenburger Staatsrat. Ab 1832 Vertreter des Adels im Obersten Gericht der Drei Stände. 1831, 1834 und im Febr. 1848 als Regierungskommissär in La Chaux-de-Fonds. Verfasser von neun Bänden des Verzeichnisses "Manuels du Conseil d'Etat" für die Jahre 1707-69. Obschon Anhänger des Ancien Régime, wurde C. auch ausserhalb seines Milieus respektiert.

Quellen und Literatur

  • Messager NE, 1862
  • F.-A.-M. Jeanneret, J.-H. Bonhôte, Biogr. neuchâteloise 1, 1863, 180
  • E. Quartier-la-Tente, Les familles bourgeoises de Neuchâtel, 1903, 70
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.4.1788 ✝︎ 15.6.1861

Zitiervorschlag

Klauser, Eric-André: "Chambrier, Alexandre de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.04.2005, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/006005/2005-04-27/, konsultiert am 18.05.2021.